Allgemein- und Viszeralchirurgie, Minimalinvasive Chirurgie, Gefäßchirurgie und Proktologie (Chirurgie I)

Standort: Heilig-Geist-Hospital Bingen gGmbH

Herzlich willkommen in der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Minimalinvasive Chirurgie und Proktologie

Als spezialisierte chirurgische Klinik bieten wir Ihnen fachliche Kompetenz und modernste operativ technische Ausstattung in allen Bereichen der Allgemein- und Viszeralchirurgie (Chirurgie der Bauchorgane).

Unter der Prämisse der "schonenden Operation" setzen wir, wann immer möglich und sinnvoll, minimalinvasive Operationstechniken ("Schlüssellochchirurgie") ein.

Im Sinne moderner Behandlungskonzepte arbeiten wir Hand in Hand mit den Spezialisten der anderen Fachabteilungen (Anästhesie, Gastroenterologie, Onkologie, Radiologie, u.a.). Diese Interdisziplinarität und die Umsetzung multimodaler (kombinierter) Therapiekonzepte lassen unseren Leitsatz entstehen "Gemeinsam sind wir stärker".

Für unser freundliches und kompetentes Pflege- und Ärzteteam steht der Patient im Mittelpunkt. Selbstverständlich klären wir Sie vor jeder Operation über die Vorgehensweise und die Risikofaktoren auf und informieren Sie über alle geplanten Untersuchungen und Behandlungen.

Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Vertrauen schenken!

Leistungsspektrum

Gutartige Erkrankungen des Dünn- und Dickdarms

Hierzu gehört die Entfernung erkrankter Darmabschnitte bei Entzündungen (z.B. die Divertikulitis), Verengungen (Stenosen) oder Durchblutungsstörungen ebenso wie das Lösen von Verwachsungen und die Entfernung gutartiger Geschwulste. Wann immer möglich erfolgen diese Eingriffe in minimal-invasiver Technik („Schlüssellochchirurgie“).

Weiterführende Informationen zu Diagnostik und Therapie finden Sie hier.

Bösartige Darmerkrankungen (Kolorektales Karzinom)

Der Dickdarmkrebs ist die häufigste bösartige Krebserkrankung in Deutschland. Unser Ziel ist eine individuell auf den Patienten und sein Krankheitsstadium abgestimmte Therapie. In der Behandlung folgen wir ausschließlich modernen Therapiekonzepten, mit denen die Behandlungserfolge und die Heilungschancen bei der Diagnose "Darmkrebs" in den vergangenen Jahren erheblich verbessert werden konnten.

Zwischen Chirurgen, Gastroenterologen, Onkologen, Radiologen und Pathologen findet eine enge fachübergreifende Kooperation (Interdisziplinarität) statt. Unsere kombinierten (multimodalen) Therapiekonzepte bestehen aus onkologisch radikaler Operation und evtl. Vor- und/oder Nachbehandlung.

Weiterführende Informationen zu Diagnostik und Therapie finden Sie hier.

Enddarm- und Analerkrankungen (Proktologie)

Zu den häufigsten Krankheitsbildern in diesem Teilgebiet der Medizin gehören: Hämorrhoiden, Analvenenthrombose, Analfissur, Analfistel. Fast jeder zweite Erwachsene ist irgendwann einmal in seinem Leben betroffen.

Weiterführende Informationen zu Diagnostik und Therapie finden Sie hier.

Erkrankungen der Gallenblase

Bei den sehr häufig vorkommenden Erkrankungen der Gallenblase handelt es sich in der Regel um das Gallensteinleiden und/oder die Entzündung der Gallenblase. Tumore der Gallenblase sind außerordentlich selten. In fast allen Fällen können wir die Gallenblase mit minimalinvasiven Techniken entfernen ("Schlüssellochchirurgie").

Weiterführende Informationen zu Diagnostik und Therapie finden Sie hier.

Schilddrüsenchirurgie

In den meisten Fällen muss die Schilddrüse wegen Vergrößerung, Knotenbildung und/oder Überfunktion entfernt werden. Seltener sind bösartige Tumore der Schilddrüse. Je nach Art und Stadium des Tumors müssen neben der gesamten Schilddrüse häufig auch bestimmte Lymphdrüsengebiete entfernt werden. Die überwiegende Anzahl der Schilddrüsentumore hat unter diesen Therapiekonzepten hervorragende Chancen auf vollständige Heilung.

Weiterführende Informationen zu Diagnostik und Therapie finden Sie hier.

Schwerpunkt Hernienchirurgie

Die chirurgische Versorgung von Leisten- und Bauchwandbrüchen (sog. Hernien) gehört zu den am häufigsten durchgeführten Operationen weltweit. Die einzelnen Bauchwandbrüche unterscheiden sich z.T. außerordentlich in Art, Form und Größe. Dementsprechend setzen wir unterschiedliche Operationsmethoden ein. In vielen Fällen werden heute Kunststoffnetze zur Unterstützung eingesetzt. In anderen Fällen sind plastische Verfahren ohne Fremdmaterial sinnvoll.

2012 wurde der Klinik für Allgemein- u. Viszeralchirurgie des Heilig-Geist-Hospitals Bingen von der Deutschen Herniengesellschaft (DHG) das Siegel "Qualitätsgesicherte Hernienchirugie". Dr. Christian Hessler ist Mitglied der DHG.

Weiterführende Informationen zu Diagnostik und Therapie von Leistenbrüchen finden Sie hier.

Weiterführende Informationen zu Diagnostik und Therapie von Bauchwandbrüchen finden Sie hier.

Schwerpunkt Gefäßchirurgie

Ein weiterer besonderer Schwerpunkt unserer Klinik ist die Gefäßchirurgie, insbesondere die Behandlung der Varikosis, umgangssprachlich auch "Krampfaderleiden".

Hierzu bietet Frau Dr. med. Tanja Frieß, Chefärztin der Klinik für Gefäßchirurgie am Katholischen Klinikum Mainz, eine Varizensprechstunde in unserem Haus an.

 

Varizen-Sprechstunde

Montag 13.00 bis 15.30 Uhr

 

Frau Dr. med. Frieß wird gemeinsam mit Ihnen ein individuelles Behandlungskonzept für Ihre Gefäßerkrankung erstellen. Hierzu stehen modernste Diagnostik und aktuelle Behandlungsmethoden auch in Kooperation mit dem Gefäßzentrum des Katholischen Klinikums Mainz zur Verfügung.

Wir legen großen Wert auf eine schonende und risikofreie Behandlung dieser Erkrankung. Unser Ziel ist die langfristige Heilung der Varikosis und damit verbunden die Behebung von Beschwerden wie abendliches Schweregefühl, Ödemen, Schmerzen oder gar Geschwüren.

Die Varikosis ist eine sehr weit verbreitete Erkrankung der oberflächlichen Venen der Beine, welche bereits in jungen Jahren auftreten kann. Sie reicht in ihrer Ausprägung von sogenannten "Besenreisern" hin bis zu großen Geschwüren, sog. "offenen Beinen" an den Unterschenkeln. Die Ursache für die Varizenerkrankung ist in den meisten Fällen eine Bindegewebsschwäche. Diese führt dazu, dass die Venenklappen nicht mehr richtig schließen und der Blutstrom sich umkehrt. Je nach Schweregrad der Krampfadern kommen verschiedene Behandlungsmethoden zur Anwendung:

  • Kompressionstherapie
  • Verödung
  • Operative Entfernung


Die Operation erfolgt nach einer klinischen und duplexsonographischen Untersuchung. Das Ausmaß der Operation hängt von der Ausdehnung des Krampfaderleidens ab.

Die Therapie des Varizenleidens erfolgt in unserer Klinik mit der klassischen Venenoperation nach Babcock oder Oesch, in der Regel als ambulanter chirurgischer Eingriff. In speziellen Fällen ist auch die stationäre Behandlung möglich.

Weitere Informationen über die Klinik für Gefäßchirurgie im Katholischen Klinikum Mainz finden Sie hier.

Team

Dr. med. Christian Hessler

Chefarzt

Telefon:06721 907-170
Telefax:06721 907-171
E-Mail:chirurgie1@​heilig-​geist-​hospital.​de

Dr. med. Thomas Weigel

Ltd. Oberarzt, Hygienebeauftragter Arzt

Telefon:06721 907-170
Telefax:06721 907-171
E-Mail:chirurgie1@​heilig-​geist-​hospital.​de

Dr. med. Tanja Frieß

Chefärztin

Telefon:06721 907-170
Telefax:06721 907-171
E-Mail:chirurgie1@​heilig-​geist-​hospital.​de

Dr. med. Jolanta Messias

Oberärztin

Telefon:06721 907-170
Telefax:06721 907-171
E-Mail:chirurgie1@​heilig-​geist-​hospital.​de

Allgemein- und Viszeralchirurgie, Minimalinvasive Chirurgie, Gefäßchirurgie und Proktologie (Chirurgie I)

Leitung

Dr. med. Christian Hessler

Chefarzt

Telefon:06721 907-170
Telefax:06721 907-171
E-Mail:chirurgie1@​heilig-​geist-​hospital.​de

Dr. med. Thomas Weigel

Ltd. Oberarzt, Hygienebeauftragter Arzt

Telefon:06721 907-170
Telefax:06721 907-171
E-Mail:chirurgie1@​heilig-​geist-​hospital.​de

Sekretariat

Simone Achtermann

Telefon:06721 907-170
Telefax:06721 907-171
E-Mail:chirurgie1@​heilig-​geist-​hospital.​de

Michelle Ullrich

Telefon:06721 907-170
Telefax:06721 907-171
E-Mail:chirurgie1@​heilig-​geist-​hospital.​de

Notfall-Ambulanz                        24 Std. täglich

Sprechstunden

Montag,
Mittwoch bis Freitag                       09.00 - 12.00 Uhr

Proktologische Sprechstunde:

Mittwoch                                       09.00 - 12.00 Uhr

Hernien-Sprechstunde:

Montag - Freitag                            nach Vereinbarung

Montag                                         13.00 - 15.30 Uhr

 

Alle Termine/Sprechstunden nur nach Vereinbarung

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen mit (sofern vorhanden):

  • Einweisung (bei kassenärztlich versicherten Patienten)
  • aktuelle Arztbriefe
  • aktuelle Untersuchungsbefunde

Heilig-Geist-Hospital Bingen gGmbH

Kapuzinerstraße 15-17
55411 Bingen am Rhein
Telefon:06721 907-0
Telefax:06721 907-133
Internet: http://www.heilig-geist-hospital.dehttp://www.heilig-geist-hospital.de