"Rudern gegen Krebs" zum 13. Mal in Mainz - das hgh war wieder mit dabei!

Das Ruder endlich mal selbst in die Hand nehmen, Spaß auf dem Wasser haben und gleichzeitig noch Gutes tun? – All das war am 01. Juli 2017 auf dem Mainzer Rhein möglich.

Die Gewinnerteams aus 2016.

04.07.2017

Bereits zum 13. Mal in Folge fand in Mainz am Victor-Hugo-Ufer vor dem Bootshaus MRV die Benefizregatta „Rudern gegen Krebs“ statt. Die Veranstaltung gehört seit 2005 zur Tradition von Mainz und lässt viele bekannte Organisatoren in der Landeshauptstadt zusammenkommen. Sie wird von der Stiftung Leben mit Krebs zusammen mit dem Mainzer Ruder-Verein, dem Katholischen Klinikum Mainz (kkm), dem Heilig-Geist-Hospital (hgh) in Bingen und dem Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin der Universitätsmedizin Mainz organisiert. Mit dabei sind auch regionale Fastnachtsvereine, die zum dritten Mal im Rennen um den „Meenzer Narren-Cup 2017“ kämpfen werden. Die Organisatoren freuen sich über weitere Mitstreiter, die die sportliche Herausforderung einer besonderen Sportart annehmen und für den guten Zweck rudern möchten.

Astrid Häfner, Vorstandsmitglied des Mainzer Ruder-Vereins 1878 e.V., betont:

„Gleich ob Anfänger oder erfahrene Ruderer, neben der sportlichen Herausforderung stehen der Spaß und die gute Sache im Vordergrund. Der Mainzer Ruder-Verein und weitere lokale Ruderclubs bieten 3 bis 4 Trainingseinheiten an, um die Teams regattareif vorzubereiten“. Auf einer Strecke von ca. 350 Metern treten dann im Juli die Vierer-Teams und ein(e) Steuermann/-frau des Mainzer Ruder-Vereins gegeneinander an. Gestartet wird in den Kategorien Frauen, Mixed, Männer und Meisterklasse. Das Startgeld pro Boot/Mannschaft beträgt 300 Euro. Davon kommen 200 Euro als Spende den Projekten zugute. 100 Euro stellen einen Kostenbeitrag dar.

Neben den Teilnehmern aus Wirtschaft, Medizin und Politik sowie Betroffenen werden sich zum dritten Mal auch Fastnachtsvereine im „Meenzer-Narren-Cup“ in die Riemen legen. Für eine Kooperation konnte hierzu die Mainzer Fastnacht eG – im wahrsten Sinne des Wortes – mit ins Boot geholt werden. Horst Seitz, Präsident des Mainzer Carneval Clubs 1899 e.V. und Vorstandsmitglied der Mainzer Fastnacht eG ist von Anfang an dabei und lädt weitere Mitstreiter zum Mitmachen ein: „Alle närrischen Freunde des Rudersports zwischen Worms und Bingen sind herzlich eingeladen, beim „Meenzer Narren-Cup“ mitzurudern und dieses großartige Projekt zu unterstützen“.

Den diesjährigen Erlös aus den Startgebühren, Spenden und Sponsorengeldern hat die Stiftung Leben mit Krebs zur Unterstützung von zwei Mainzer Einrichtungen vorgesehen.

Mit der Übernahme der Schirmherrschaft unterstreichen Julia Klöckner, Landesvorsitzende der CDU Rheinland-Pfalz und Michael Ebling, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Mainz, die Besonderheit des Anliegens. Der Mainzer Bürgermeister Günter Beck und die Kulturdezernentin Marianne Grosse werden außerdem zum wiederholten Mal mit ihrem Team „Landeshauptstadt Mainz“ selbst ins Boot steigen, um ein Zeichen „gegen den Krebs“ zu setzen.

 

 

Heilig-Geist-Hospital Bingen gGmbH

Kapuzinerstraße 15-17
55411 Bingen am Rhein
Telefon:06721 907-0
Telefax:06721 907-133
Internet: http://www.heilig-geist-hospital.dehttp://www.heilig-geist-hospital.de